Insa Bernds

studierte Klavier, Musiktheorie, Geige sowie anschließend Musikwissenschaft und Komparatistik in Lübeck, Freiburg, Milano und Berlin. Sie arbeitet als freie Musikerin und Musikwissenschaftlerin in Berlin. Der Schwerpunkt ihrer pianistischen Tätigkeit liegt im Bereich der Korrepetition, der Liedbegleitung sowie der Kammermusik.

Bei zahlreichen Musiktheaterprojekten wirkte und wirkt sie als Korrepetitorin und häufig auch als Pianistin in den Vorstellungen mit - darunter Produktionen im Hansatheater, beim Opernfestival Wolfenbüttel, Saalbau Neukölln, Theater RambaZamba, Schlossplatztheater Köpenick/Junge Oper Berlin, Kinderoper Prenzlau, Bode-Museum, Opernwerkstatt Berlin/Wanderoper Brandenburg, clubtheater berlin, Berliner Dom, Lübecker Sommeroperette, Choriner Opernsommer und seit 2014 auch immer wieder in der Neuköllner Oper. Im Schlossplatztheater und bei der Lübecker Sommeroperette sowie auch in der Neuköllner Oper (in Assistenz) übernahm sie darüber hinaus die musikalische Leitung der jeweiligen Produktionen.  

Sie arbeitet regelmäßig mit Sängern und Chören, konzertiert seit vielen Jahren u.a. im Preußischen Kammerorchester und bei den Berliner Symphonikern als Orchesterpianistin, Organistin sowie Cembalistin. Regelmäßig begleitet sie zudem im Abraham Geiger Kolleg bei Masterclasses. 

Außerdem tritt sie solistisch sowie im Rahmen von verschiedenen mit befreundeten Musikerkollegen zusammen gegründeten Ensembles auf, darunter z.B. das "Berlin Shimmy Orchestra", das sich Salonmusik, frühem Jazz und Swing widmet.