Bernhard Hansky

 

wurde in Eisenhüttenstadt geboren und studierte Gesang an der HfM Hanns Eisler in Berlin bei Hanno Müller-Brachmann und Prof. Roman Trekel. Bereits 2005 u. 2006 absolvierte er den Meisterkurs bei Oper Oder-Spree unter der Leitung von Prof. Jutta Schlegel und gab 2007 in Neuzelle sein Bühnendebut in "Der Barbier von Sevilla". Von 2012-2014 gehörte er zum Opernstudio der Komischen Oper Berlin und ist seit 2015 im Ensemble der Semperoper Dresden tätig, wo er u.a. als Papageno in "Die Zauberflöte", "Don Giovanni", "The great Gatsby", "Carmen" und "La Traviata" auf der Bühne steht. 2016 sang er Mozart's "Don Giovanni" im Ständetheater Prag, dem Ort der Uraufführung. Er belegte Meisterkurse bei Deborah Polaski, Brigitte Fassbaender und Dietrich Fischer-Dieskau. Desweiteren arbeitet der Preisträger des Bundeswettbewerbs für Gesang regelmässig mit Dirigenten wie Václav Luks, Massimo Zanetti, Frederic Chaslin, Tomas Netopil und Christian Thielemann sowie den Regisseuren Johannes Erath, Axel Köhler und Barry Kosky.

 

Bernhard Hansky